Elternstreitigkeiten und Familienskandale: Auswirkungen pro Kind

Wir sind alle Menschen, es liegt in unserer Natur, die verschiedensten zu manifestieren Gefühle, zusammen mit Freude und Glück, Ruhe und Euphorie wir Wir können wütend, unglücklich, müde und gereizt sein. In miteinander kommunizieren alle unsere inneren Emotionen manifestieren sich und auf die eine oder andere Weise Leben gewinnen, indem man auf eine andere Person einwirkt. Streitigkeiten in der Familie sind meist unvermeidlich, Ehepartner unterscheiden sich in Meinungen und Herangehensweisen an verschiedene Dinge, völlige Übereinstimmung und gegenseitiges Verständnis – ein seltenes Ereignis, so dass familiäre Konflikte schmerzhaft werden eine Frage. Aber das Wohlergehen der Familie, die Harmonie darin ist untrennbar miteinander verbunden verbunden mit dem emotionalen Zustand beider Eltern und ihrer Kinder.

Kinderskandale

Eltern glauben oft, dass aufgrund ihres zarten Alters, Das Kind erfasst nicht die Bedeutung von Streitigkeiten und Meinungsverschiedenheiten und daher erlauben Sie sich, negative Emotionen auszudrücken, ohne darüber nachzudenken Krümelgefühle in diesem Moment.

Wie Familienskandale ein Kind betreffen

Aber das Kind ist sehr sensibel für alle Änderungen in Ihrem Verhalten, es absorbiert Intonation, Stimmen, sogar die angespannte Stille der Eltern zu Herzen nehmen. Was von Schreien und sogar Übergriffen zu sprechen.

Psychologen sagen, dass das Vorschulalter die Grundlage ist die Persönlichkeit, den Charakter eines Menschen, seine Zuneigung und zu erziehen Sucht. Das Kind hat ein wenig Lebenserfahrung und ist nicht dabei Kräfte, um die Ursachen und Folgen von Familienskandalen zu verstehen, und nicht einmal an ihnen teilzunehmen, leidet geistig.

Regelmäßige familiäre Konflikte führen unweigerlich zu einer ganzen Reihe von negative Folgen für das Kind.

Psychische Störungen

  1. Verhaltensfaktor. Elternstreitigkeiten Mai provozieren die Entwicklung eines Kindes als aggressiv, hysterisch Verhalten (einige Kinder werden aggressiv, wütend, kämpferisch, provozieren ständig Konflikte unter Gleichaltrige) und umgekehrt Isolation, Entfremdung, Unsicherheiten (andere Kinder werden geschlossen, geschlossen, Sie versuchen weniger zu kommunizieren und versuchen sich oft selbst zu verschließen alle). Zuerst kann das Baby die Spielzeuge schlagen und anschreien, und dann Übertragen Sie das Verhalten auf die alltägliche Kommunikation mit Menschen. Das Kind kann aufhören, den Eltern zu gehorchen, sich benehmen unkontrolliert, da die Autorität von Erwachsenen in den Augen untergraben wird Baby. Solche Probleme verschärfen sich im Laufe der Zeit nur psychische Gesundheit des Kindes und weiter negativ beeinflussen Charakterentwicklung im Allgemeinen. In einem höheren Alter beginnt es eskalieren in große Probleme.
  2. Psychische Störungen Konstante Nervosität, Vorwegnahme einer Konfliktsituation, Spannung, Die Unfähigkeit, Partei zu ergreifen, macht das Kind mehr erregbar, ängstlich, trägt zur Entwicklung von Neurosen bei und ist schwerwiegend Geisteskrankheit.
  3. Lebenserfahrung. Wählen Sie sie widersprüchlich Parteien, die angesichts der Liebe beider Elternteile richtig sind, z Kind ist eine sehr schmerzhafte Aufgabe. Ich sehe sowohl Mama als auch Papa, die denn die Krümel sind ein unbestreitbares Beispiel, Streit und Schrei, das Kind beginnt eine ähnliche Art von Beziehung als Norm wahrzunehmen. Er ist hört auf zu glauben, dass freundschaftliche, zarte Beziehungen zwischen von Menschen. Und später, im Erwachsenenalter, beginnt sich zu bewerben Erfahrungen in der eigenen Familie, in Beziehungen zu Angehörigen und gesammelt Freunde. Als Zeuge von Skandalen hört das Kind auf zu schätzen Familie als verlässliche Hochburg, und Familienwerte hören für ihn auf signifikant sein.
  4. Werte. Entwicklung und Annahme von Lebensnormen und -werten für das Baby. Schwer zu erziehen in einem Kind Liebe, Toleranz, Freundlichkeit, gegenseitige Unterstützung, wenn stattdessen Von ihren Manifestationen in der Familie sieht das Kind oft die entgegengesetzten Eigenschaften, fühlt Feindseligkeit, Feindseligkeit zwischen Verwandten.
  5. Geschlechterverhältnisse. In Konflikten zwischen Eltern können die richtige für sich selbst auswählen, basierend auf eigene Gefühle und Neigungen. Also, wenn er mehr redet mit Mutter, fühlt ihre Intimität, dann unabhängig von der Richtigkeit der Mutter Im Streit hervorheben. Ständig Skandale sehen und fluchen eigene Augen eines der Eltern des Opfers, des Kindes in späteres Leben kann sich negativ auf Frauen beziehen oder Männer, die eine Frau hassen oder umgekehrt hassen Männer.

Eltern streiten Einfluss auf das Kind

Bei kleinen Kindern sind einige Skandale so schlimm Erinnerungen, die fast die einzigen Erinnerungen sind Kindheit. Immerhin ein Erwachsener nach der Lösung des Konflikts in in der Lage, sich selbst zu kontrollieren und all die unangenehmen Momente zu vergessen. Für Für ein Kind ist es sehr schwer zu verstehen, warum es einen Skandal gibt. Kinder Sie denken immer, dass sie der Grund für Streit sind. Steh auf obsessive Gedanken, dass sie jeden in ihrer Familie stören und dass ihre absolut niemand mag. Vor diesem Hintergrund gibt es ein Gefühl unnötig und in Zukunft wächst alles zu einem riesigen Haufen Komplexe.

Körperliche Störungen

  1. Sprache und Vision. Gestresst sein Ständige Angst trägt zu einer Verzögerung der Entwicklung des Kindes bei. Die Sprache ist besonders betroffen, das Baby kann später anfangen zu sprechen, vielleicht das Auftreten von Stottern, verschiedene Sprachfehler. Baby kann die Fähigkeit verlieren, sich auf das Thema zu konzentrieren, das zeigt Sehprobleme an. Darüber hinaus allgemeine Wissenschaft die Tatsache, dass ständiges Erleben von Stress das Gehirn beeinflusst, und Die normale Entwicklung des Menschen steht in direktem Zusammenhang damit.
  2. Schlaf Das Baby vergisst den Skandal lange nicht Eltern, sie selbst sind seit langem in der Lage, den Vorfall aus ihren Köpfen zu werfen, und Ihr Kind wird sich darüber noch Sorgen machen. Babys Psyche immer noch sehr unentwickelt, ist es für ihn schwierig, die Streitursachen zu verstehen. Allmählich kann ein Kind negative Gedanken haben sie mögen ihn nicht und er selbst kann der Grund für den Missbrauch von Mama und Papa sein. Aufgrund seiner eigenen Gefühle und Komplexe ist das Kind manchmal sehr Es ist schwierig einzuschlafen und wir alle kennen die große Rolle des Schlafes bei der Entwicklung des Babys. seine körperliche und geistige Gesundheit. Emotionale Erregung führt oft zu Albträumen und Schlafstörungen.

Wie man sich verhält, wenn ein Streit reift oder bereits stattgefunden hat

  • Sei still. Warten Sie mit einem Showdown bis zur Abwesenheit des Kindes oder seines Schlafes. Natürlich ist es schwer zu tun Wenn negative Emotionen und Wut in dir aufsteigen, aber dann du und der Erwachsene eine Person, um sich zurückhalten zu können. Aber Sie müssen darüber nachdenken die Folgen des Konflikts und dass Nervenzellen nicht sind werden restauriert. Versuche dich ablenken zu lassen, bis hundert zu zählen, zu atmen quadratisch;
  • Hör auf. Wenn der Streit schon reif ist, versuchen Sie, den Ort des Konflikts vorübergehend zu verlassen, gehen Sie dringend etwas tun und das Gespräch auf später übertragen. Du wirst abkühlen und die Situation weiter mit einem “kalten” Kopf behandeln;
  • Beobachten Sie die Rede. Oft streiten Eltern beginnen sich gegenseitig zu demütigen und zu beleidigen. Demütigung für eine lange Zeit erinnerte sich sogar an einen Erwachsenen, ganz zu schweigen von einem Kind. Darüber hinaus benötigen Sie das Baby auch nicht, um es später in der Sprache zu verwenden. Schimpfwörter und Namen;
  • Erinnere dich nicht an die Vergangenheit. Wie oft in einem Streit Erwachsene beginnen sich an früheres Fehlverhalten zu erinnern. Nicht ted alte Missstände verschärfen die Situation nicht;
  • Nicht drohen. Keine Notwendigkeit zu streuen Bedrohungen, insbesondere solche, die Sie nur in einem Ausschlag sagen, nicht planen zu exekutieren, aber nur um deinen Gegner zu verletzen. Das Kind nimmt alles ernst, wird gespannt auf das Schlimmste warten, Selbstzweifel und Angst hervorrufen;
  • Drücken Sie sich ruhig aus. Die Beziehung herausfinden versuchen Sie, das Ausmaß der Irritation zu minimieren, sprechen Sie ruhig, gemessen, als würde man eine gewöhnliche Situation diskutieren;
  • Beruhige das Baby. Wenn das Auftauchen verständlich ist Konflikt, es gibt gegenseitige Spannung, Unzufriedenheit, erzählen zu dem Kind, dass alles in Ordnung ist, dass du, egal was passiert, zu dir kommen wirst allgemeine Schlussfolgerungen und Frieden schließen;
  • Zu erklären. Wenn bereits ein Streit aufgetreten ist, Erklären Sie dem Kind, warum Sie das getan haben. Erforderlich versichere dem Kind, dass alles friedlich endete. Erklären Sie ihm zugänglich die Sprache zu verstehen, warum der Konflikt aufgetreten ist. Und überzeugen Sie ihn davon alles wurde gelöst. Dass die Situation nicht wieder passiert ist. Und Alle besagten verletzenden Worte und Beleidigungen sind ein Fehler, und Papa oder Mama sind gut, nett usw.;
  • Stellen Sie eine normale Beziehung her. Zeigen Sie das Kind dass es dir gut geht. Wenn das Baby einen Skandal erlebt hat, tun Sie es nicht Zeigen Sie eine lange Abneigung gegen einander, zeigen Sie, dass Sie versöhnt, und das Leben wurde das gleiche wie gewöhnlich. Versuchen Sie es wirklich, vergib der anderen Hälfte, weil alle falschen Kinder scharf fühlen;
  • Drücken Sie Ihre Liebe und Zärtlichkeit aus. Es geht darum, wie einander und dem Kind. Umarme einfach dein Baby Kuss, sag mir, wie du ihn liebst. Und das Kind muss verstehen dass in der Tat in der Familie jeder einander liebt;
  • Sprechen Sie über Emotionen und Gefühle. Sag es mir Kind, dass alle Menschen ihre Gefühle ausdrücken und haben können Richtig, ich muss mich nur sehr schlecht gelaunt anstrengen eine andere Person beleidigen. Geben Sie ein persönliches Beispiel, beruhigen Sie teilen Sie Ihre Gefühle mit Ihrem Kind;
  • Bringe niemals Streit zu Kämpfen. Das eine abnormale Art von Konflikt, ein Zeichen einer eindeutig schmerzhaften Beziehung. Ein Kind sollte kein Zeuge eines Angriffs sein. Sonst für ihn es kann zur Norm werden, die Psyche ernsthaft verletzen und das spätere Leben stark beeinflussen. Wenn Ihre Familie Konflikte hat sehr ernst und kommt zum Angriff, dann lohnt es sich ernsthaft denken. Zumindest sollten Sie ruhig diskutieren Situation mit dem Ehepartner in einer geeigneten Umgebung. Oder beantragen Sie Hilfe für einen Familienpsychologen. Schließlich sollte jeder Erwachsene zu verstehen, dass Kinder unser Spiegelbild sind. Und welches Familienmodell Das Kind sieht in der Kindheit dasselbe, das es sich bei einem Erwachsenen selbst aufbauen wird des Lebens. Wenn Schläge Teil einer Beziehung geworden sind, überlegen Sie genau Wäre es nicht das Beste für Ihr Kind, wenn Ihr Paar geh weg

Einfluss auf Kind-Eltern-Streit

Ein Junge, der in einer Familie aufgewachsen ist, in der sein Vater seine Mutter ständig schlug. nur nicht in der Lage, sich in guter Erziehung in Bezug auf zu unterscheiden zu der Frau. Es wird nur die Norm für ihn sein, jeden Konflikt in seinem zu lösen Familienfäuste. Er wird keinen Respekt vor seiner eigenen Mutter haben, aber jeweils und an alle anderen Frauen.

Für ein Mädchen ist die Elternschaft in einer solchen Familie das Hauptmodell Verhalten der Frau. In Zukunft wird sie einfach abwesend sein Selbstachtung. Sei ein Opfer, gehe in blauen Flecken für das Mädchen normaler Lebensstil. Dies wird das Modell der Familie sein, zu der sie gehört gewohnt seit Kindheit.

Denken Sie daran, dass gute familiäre Beziehungen eine Garantie sind normale Entwicklung Ihres Kindes. Familienfestung, unzerbrechliche Mauer für jedes Kind. Eltern sind Vorbilder und unbestreitbar Autorität. Sie sind für die Psyche Ihres Kindes verantwortlich. Wirklich liebende Mama und Papa werden niemals ihre eigenen Turbulenzen zulassen und Probleme in Beziehungen wirken sich auf die Gesundheit des Kindes aus, sie müssen versuchen Konflikte zu glätten, das Kind mit Ruhe zu umgeben und durch Liebe.

Wir lesen auch:

  • Wie sich Familienskandale auf ein Kind auswirken: Was tun? an die Eltern
  • 7 grobe Fehler der Eltern bei Streitigkeiten mit Kindern

Videokonsultation: Wie wirken sich elterliche Streitigkeiten auf ein Kind aus? Rat einer Kinderpsychologin Julia Talanova

Videokonsultation Nummer 2: Warum kann man nicht mit Kindern fluchen? Welches Gefahren verbergen elterliche Streitigkeiten? Ist es möglich, mit zu streiten Kinder?

Like this post? Please share to your friends:
Leave a Reply

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: