Verhärtung von Kindern: wie und ab welchem ​​Alter Temperieren Sie das Kind (Härtungsmethoden)

Der beste Weg, um Ihr Baby vor Erkältungen zu schützen und zu stärken Immunität verhärtet sich. In der modernen Welt wurden noch nicht erfunden bedeutet effektiver. Ein verhärtetes Kind hat keine Angst davor kalt, kein Wind, kein plötzlicher Temperaturabfall.

Artikelinhalt

  • 1 Warum Härten notwendig ist
    • 1.1 In welchem ​​Alter sollte ein Kind temperiert werden?
  • 2 Härtungsprinzipien
    • 2.1 Luftabschrecken
    • 2.2 Wasserabschrecken
    • 2.3 Aushärten durch die Sonne
    • 2.4 Video: 8 Punkte zum Härten eines Kindes
    • 2.5 Andere Härtungsmethoden
    • 2.6 Eishärten
    • 2.7 Intensiv- und Kontrasthärtung
  • 3 Gegenanzeigen
  • 4 Dr. Komarovsky: Kinder verhärten

Dieser universelle Schutz hat eine Tonne Vorteile:

  • erfordert keine Materialkosten,
  • jederzeit gehalten
  • braucht keine besonderen Bedingungen,
  • erfordert keine vorherige Vorbereitung,
  • braucht nicht viel Zeit
  • für alle zugänglich
  • hat keine Altersgrenze.

ein Kind verhärten

Warum muss gehärtet werden?

Durch das Härten wird das Immunsystem trainiert. Mit anderen Worten, es ist eine Reihe von Verfahren, die darauf abzielen, den Körper scharf vorzubereiten sich ändernde Umweltbedingungen. Welche: starker Wind, Zugluft, Frost, Regen. Das Härten erhöht den Widerstand Immunität gegen Mikroorganismen: Bakterien und Viren.

Erfahrene Kinder werden seltener krank und sind viel leichter zu tolerieren Krankheiten.

In welchem ​​Alter sollte ein Kind temperiert werden?

Temperieren Sie das Baby ab den ersten Tagen der Geburt. Waschen, Baden, Anziehen des Babys, Eltern ahnen es nicht Dadurch trainiert er seine Wärmeregulierung.

Ich muss sagen, dass das Kind bereits vorbereitet geboren wird zu äußeren Umgebungsbedingungen. Aber auch fürsorgliche Mütter und Großmütter verletzen diese natürliche Fähigkeit, übermäßig eingewickelt Kleidung und bevormunden.

Je früher Sie anfangen, desto besser. Das heißt aber nicht, dass wenn das Kind Mit drei bis fünf Jahren ist es zu spät zum Temperieren. Um zu beginnen in jedem Alter möglich. Beachten Sie die Prinzipien und Regeln des Härtens Sie erzielen das gleiche Ergebnis, als wären Sie von Geburt an verlobt. Regeln für die Verhärtung von Kindern

Härtungsprinzipien

Oft ist der entscheidende Faktor, um ein Kind zu temperieren oder nicht, der psychische Unbereitschaft der Eltern. Nehmen Sie alle Ängste weg und Zweifel. Und auf einen gesunden Lebensstil!

  1. Gute Laune. Es ist wichtig! Härten Es ist vorteilhaft, wenn das Baby positiv ist. Bester Weg um dies zu erreichen – spielen Sie mit ihm.
  2. Regelmäßigkeit. Verfahren müssen durchgeführt werden ständig. Pausen führen zu einer Schwächung der Anpassungsmechanismen. Bei Kinder bis zu einem Jahr vergehen in 5-7 Tagen und verschwinden Wirkung.
  3. Allmählichkeit. Dosierung erhöhen Stück für Stück. Eine scharfe Veränderung führt den Körper in Schock, Stress Zustand.
  4. Individueller Ansatz. Wenn das Kind krank ist oder Nach dem Krankenstand müssen Sie mit Verhärtung warten. Kinder mit schwachen Die Immunität wird nach einem individuellen Zeitplan gemildert, sparsam.
  5. Berücksichtigung von Altersmerkmalen. Für jedes Alter entspricht einer Begrenzung der Aushärtungsdauer Verfahren und Temperaturbereich. Nicht übertreibe es!

3-Härtungsprinzipien

Lufthärtung

Der günstigste Weg. Von Geburt an angewendet. Und das erste, was Wo soll ich anfangen? Hör auf, das Baby einzuwickeln.

Entfernen Sie die zusätzliche Weste. Zusätzlich Kleidung verursacht die Anpassungsmechanismen des Kindes schwächen. Sein Körper gewöhnt sich an die “Gewächshausbedingungen” und Der geringste Temperaturabfall führt zu Unterkühlung.

Regelmäßige Belüftung. Verbringen Sie vom Moment an Geburt. Im Sommer müssen die Lüftungsschlitze ständig geöffnet sein. Entwürfe nicht erlaubt. Die optimale Temperatur im Raum für das Baby + 20 – + 22 ° С.

In der kalten Jahreszeit werden die Räume 15-6 mal 5-6 mal belüftet Tag. Tun Sie dies in Abwesenheit eines Kindes. Der beste Effekt ergibt ein Ende-zu-Ende lüften.

Luftbäder. Verbringen Sie von den ersten Tagen an Geburt Beim Wechsel eines Neugeborenen verlassen 2-3 Minuten nackt. Alle zwei Wochen erhöhen Sie die Zeit um 1-2 Minuten. Nach sechs Monaten sind 10 Minuten zulässig. Nach sechs Monaten auf 15 Minuten erhöhen. Luftbäder tun 2-3 mal am Tag mit Raumtemperatur.

Es gibt warme (+ 20 ° С), kühle Bäder (+ 17— + 19 ° С) und kalt (+ 15 ° C).

  • 0–3 Jahre alt warm auftragen,
  • 3-4 Jahre cool machen
  • 5-6 Jahre erlaubten die Verwendung von kalten Bädern.

Dieses Verfahren wird in Kombination mit körperlicher Aktivität durchgeführt. Mutter macht Übungen oder Massagen für Neugeborene. Mit den Kindern Es ist ratsam, ein älteres Spiel (z. B. einen Ball) zu spielen, um es einfach zu machen trainieren oder die Möglichkeit geben, sich zu bewegen (springen, laufen).

Spaziergänge. Bei gutem Wetter laufen sie hinterher Auszüge aus dem Krankenhaus. Im Sommer von 20 Minuten oder mehr. Orte zum Wandern besser weg von der Fahrbahn zu wählen. Wenn möglich, Spaziergang in der Natur: in einem Wald, auf einer Lichtung, im Schatten einer Gasse.

Herbst, Winter, kalter Frühling bei ruhigem Wetter für einen Spaziergang Beginnen Sie ab 15 Minuten und erhöhen Sie die Zeit schrittweise auf 1 bis 1,5 Stunden. Kleinkinder dürfen nicht unter -10 ° C laufen.

Im Sommer muss ein Vorschulkind draußen sein öfter möglich. Im Winter darf man bis zu -15 ° C laufen 1-2 Stunden.

Sowohl Säuglinge als auch Kinder im Vorschulalter sollten zweimal täglich auf der Straße sein: morgens und nachmittags.

Gehen unter widrigen Bedingungen. Gut Der Härtungseffekt ermöglicht Spaziergänge bei jedem Wetter. Starten Sie sie nach 1,5-2 Jahren. Das Kind wird bei bewölktem, windigem Wetter weiter herausgenommen 3-5 Minuten. In diesem Fall sollte sich das Baby aktiv bewegen, um dies nicht zu tun einfrieren. Zusätzliche Blusen tragen nicht.

Mit einem Vorschulkind (3-6 Jahre) darf man im leichten Regen laufen, und bei Schnee und Wind. Die Hauptregel ist, schrittweise zu erhöhen Bleiben Sie bis zu 15-20 Minuten und überwachen Sie den Zustand des Kindes (um nicht zu überhitzen und nicht abzukühlen).

Lesen Sie auch: Verhärtung von Kindern bis zu einem Jahr auf dem Luftweg (Luftbäder)

Wasser abschrecken

loading...

Kinder sind besonders begeistert von Wasserprozeduren. Außerdem, dass es gut für die Immunität ist, hat Wasser auch eine beruhigende Wirkung Eigentum.

Gesichtswäsche. Sie haben seit der Geburt getan. Ursprünglich Die Wassertemperatur beträgt + 28 ° C. Allmählich (alle 2-3 Wochen) sie um 1-2 ° C senken, um ein halbes Jahr auf + 25 ° C bringen, um ein Jahr auf + 20 ° C.

Das Waschen erfolgt täglich morgens, vor und nach dem Schlafengehen notwendig. Zuerst wischen sie das Gesicht des Babys ab, dann die Griffe.

Für Kinder im Vorschulalter wird die Wassertemperatur gesenkt:

  • 3-4 Jahre – bis zu + 18 ° С
  • 5-6 Jahre – bis zu + 16 ° С

Abrieb. Beginnen Sie ab 6 Monaten. Dafür Nehmen Sie einen weichen Fäustling (oder ein Handtuch) und befeuchten Sie ihn mit Wasser + 35 ° C. Sie wischen das Kind in der Reihenfolge ab: Arme, Beine, Rücken, Brust und Bauch. Danach trocken wischen. Alle 2 Wochen Temperatur um 1-2 Grad senken und auf + 28 ° C einstellen.

Douche:

  1. General douche. Sie haben seit der Geburt getan. Jedes Mal nach dem Schwimmen Das Baby wird wieder über die Badewanne gehoben und mit Wasser bewässert für ein paar Sekunden. Die Hauptregel ist die Wassertemperatur sollte ein paar Grad niedriger sein als im Bad.
  2. Lokales Übergießen. Empfohlen ab 2 Jahren. Baby Die Füße werden 20-30 Sekunden lang gewässert. Anfangswassertemperatur nimm + 30 ° C. Einmal alle 2 Wochen wird es um ein paar Grad reduziert. Mit 4 Jahren Temperatur ist erlaubt + 18 ° С, nach 5–6 Jahren wird es auf + gebracht 16 ° C.

Coole Dusche. Nach 3 Jahren total douche durch eine Dusche ersetzt. Ab einer Temperatur von + 35 – + 36 ° C allmählich wässern auf + 26 ° C reduzieren. Dauer – einige Sekunden. Nachher Die Prozeduren des Kindes werden trocken gewischt und angelegt.

Schwimmen im offenen Wasser. Gültig mit frühes Alter. Im Sommer können Kinder in Flüssen, Seen und im Meer gebadet werden bei einer Temperatur von nicht weniger als + 22 ° C Wasser. Beginnen Sie mit 1-2 Minuten systematisch auf 5-8 erhöhen.

Kinder von 3 bis 5 Jahren dürfen bei Wassertemperatur schwimmen + 19 – + 20 ° C und erhöhen Sie die Zeit auf 10 Minuten.

Durch die Sonne verhärten

ein Neugeborenes in der Luft verhärten

Die magische Sonne:

  • Verhindert Rachitis.
  • Es hat eine antimikrobielle Wirkung.
  • Erhöht die Erkältungsbeständigkeit Krankheiten.

Und macht gute Laune!

In der Sonne spazieren gehen. Kleinkinder in Das Sommerwetter beginnt ab 2 Minuten unter diffusen Strahlen zu laufen die Sonne. Allmählich (alle 3-4 Tage) verlängern die Eltern die Zeit um 1-2 Minuten und auf 10-15 eingestellt.

Sonnenbäder. Verbringen Sie nicht bis zu einem Jahr empfehlen. Das Kleinkind wird bis auf das Höschen ausgezogen und darf weiter spielen die Sonne.

Alter / Zeit:

  • 1-3 Jahre – 5-10 Minuten.
  • 3-7 Jahre – 10-15 Minuten.

Es ist ratsam, solche Verfahren in der Nähe einer Wasserquelle durchzuführen. Eine gute Härtungswirkung bieten Sonnenbäder in Kombination mit durch Gießen. Zuerst sonnt sich das Baby in der Sonne, dann er mit Wasser besprüht.

Die Aushärtung erfolgt morgens bis 11.00 Uhr und in der zweite – nach 16.00 Uhr. Wenn die Sonne nicht auf dem Höhepunkt der Aktivität steht, um Verbrennungen zu vermeiden. Das Kind muss einen Kopf haben das Kleid.

Bei Temperaturen über + 30 ° C werden keine Härtungsvorgänge durchgeführt.

Lesen Sie auch: Wie man Kinder bis zu einem Jahr temperiert in der Sonne – die Regeln

Video: 8 Punkte zum Härten eines Kindes

Andere Härtungsmethoden

Temperieren Sie sowohl den ganzen Körper als auch seine Einzelteile: Füße Beine, Hals. Sie können beispielsweise Haushaltsgegenstände verwenden, z. ein Fan.

  • Zughärten (oder Fan). Beginnen Sie nach 3 Jahren. Das Verfahren durchgeführt bei Lufttemperatur + 20 – + 22 ° C. Kind angezogen Abstand von 6 Metern zum Ventilator in leichter Kleidung. Geschwindigkeit Die Bewegung der Klingen ist minimal. Beginnen Sie mit 20 Sekunden mit dem Baby muss werfen und drehen, damit das Blasen von allen Seiten erfolgt. Erhöhen Sie schrittweise (1 Mal in 2 Wochen) Zeit und Geschwindigkeit Lüfterrolle
  • Mit kaltem Wasser gurgeln. Ab 3 Jahren. Zu Beginn wird die Wassertemperatur auf + 25 ° C eingestellt. Alle vier Tage sie um 1 ° C reduziert und auf 8 ° C eingestellt. Das Kind muss Wasser in den Mund ziehen und machen Sie den Ton AAA für eine lange Zeit. Dann spuck es aus. Der Vorgang wird mehrmals wiederholt;
  • Abstieg. Seitdem praktiziert Das Kind begann zu laufen. Bei Bodenoberflächentemperatur + 18 ° C, Baby geht in Socken. Nach einer Woche werden die Socken entfernt und er läuft 3-7 Minuten barfuß. Im Sommer ist es nützlich, auf Sand, Gras und Kieselsteinen zu laufen.

Eishärten

  • Resorption. Kleiner Würfel gefroren Abkochung von Ringelblume oder Kamille, stecken Sie das Kind in den Mund und bieten sich wie eine Süßigkeit auflösen. Nach 30 Sekunden entfernen. Zeit alle 4 Die Tage wurden um 10 Sekunden erhöht und auf 2 Minuten eingestellt. Es könnte sein gefrorene Beeren, Sirup;
  • Die Fersen reiben. Gültig ab drei Jahren. In Vor dem Schlafengehen wird das Kind einige Sekunden lang an den Füßen gerieben Eisstücke. Danach trocken wischen und Socken anziehen. Der Eingriff wird 2 mal täglich durchgeführt.

Intensive und kontrasthärtende Wirkung

Alle obigen Verfahren beziehen sich auf mäßiges Härten. Es basiert auf dem Prinzip der Allmählichkeit. Aber es gibt auch extremere Wege. Zum Beispiel intensiv und kontrastreich Härten. Grundlage dieser Methoden ist eine starke Temperaturänderung mit eine große Reichweite für kurze Zeit.

Intensives Härten. Das Wesentliche dieser Methode ist Kurzzeitkontakt des Körpers mit Frost, Schnee, Eis Wasser.

Es beinhaltet:

  • Gießen von Wasser bei extrem niedrigen Temperaturen;
  • Mit Schnee abwischen;
  • Im Winter in ein Eisloch eintauchen.

Dies sind ziemlich extreme Arten des Härtens. Sie sind nicht Empfohlen für Kinder im Vorschulalter. Obwohl Einige aktive Eltern üben sogar mit Babys ganz gut.

Kontrasthärten. Mehr sparsam Verfahren. Es basiert auf abwechselnden, abrupten Temperaturänderungen mit ein großer Unterschied.

Zum Beispiel:

  • Tauchen Sie die Füße in warmes oder kaltes Wasser;
  • Kontrastdusche.

Gegenanzeigen

Anzeichen und Krankheiten, bei denen Härtungsmaßnahmen dies nicht tun ausgeben:

  • Negative Einstellung des Kindes zu den Verfahren;
  • Unwohlsein, Temperatur ist über dem Normalwert;
  • Anzeichen einer Erkältung;
  • Darmkrankheiten;
  • Erhöhte Reizbarkeit (Hyperaktivität);
  • Erworbene (dekompensierte) Herzkrankheit;
  • Erschöpfung des Körpers;
  • Vermindertes Hämoglobin;
  • Erkrankungen der Epidermis (Haut);
  • Störungen der Atemwege.

Jeder Elternteil macht sich Sorgen um sein eigenes Kind, aber manchmal auch um diese Ängste schaden mehr als sie nützen. Zu warnen Erkältung, ziehe keine zusätzlichen Blusen und Hosen an, sondern trainiere das Immunsystem. Mit anderen Worten – mildern Sie Ihre Gesundheit!

Lesen Sie auch: So beginnen Sie mit dem Aushärten Neugeborenes Baby. Regeln und Methoden zum Härten

Dr. Komarovsky: Kinder verhärten

Like this post? Please share to your friends:
Leave a Reply

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: