Warum spuckt das Baby nach dem Stillen aus? / nach der Mischung

warum das Baby nach dem Füttern spuckt

Jede stillende Mutter war einem solchen Phänomen ausgesetzt. wenn ihr Baby nach dem Stillen Milch spuckt und wenn Das Kind ist auf IV, dann nach der Einnahme mischt. Grundsätzlich ist es normal physiologischer Prozess bei der Entwicklung eines Kindes, das nicht besonders ist stört und mit dem sich in Zukunft das Baby entwickelt physiologisch verwaltet er sich. In seltenen Fällen spucken ist ein Symptom einer Krankheit, die bei der Etablierung helfen kann Spezialist. Natürlich sind junge Eltern besorgt die Gründe, warum das Kind spuckt, also werden wir es versuchen sortiere es aus.

Artikelinhalt

  • 1 Gründe für Aufstoßen
    • 1.1 Aufstoßen des Brunnens
    • 1.2 Stillen
    • 1.3 Beim Zuführen der Mischung
  • 2 Erste Hilfe
    • 2.1 Präventionsmaßnahmen
    • 2.2 Wann brauchen wir einen Arzt?
    • 2.3 Anzeichen eines normalen Aufstoßen

Erbrechen ist der Vorgang, bei dem Milch aus dem Magen durch den Mund ausgestoßen wird. Ist es normal, dass ein Baby Milch ausspuckt? Es stellt sich heraus, nicht immer.

Ursachen des Aufstoßen

  • Die häufigste Ursache für Aufstoßen bei einem Säugling ist Überfütterung. Milch, die sich als überflüssig herausstellte, natürlich in gewisser Weise aus dem Magen des Babys entfernt;
  • Ursache für Aufstoßen nach dem Essen kann eine Fehlfunktion sein Därme. Zum Beispiel Verstopfung oder Koliken, die zu Verstopfungen führen für den normalen Durchgang von Lebensmitteln;
  • Falsche Stilltechnik und infolgedessen Falscher Griff der Brustwarze, was zum Verschlucken führt Luftmilch, die im Magen unter der Milch erscheint, schießt ihn buchstäblich zurück (Smkak füttert richtig Stillen);
  • Unterentwicklung kann auch die Ursache sein. Schließmuskeln der Speiseröhre. Dieses Ventil wird vom Menschen in Ordnung benötigt damit die Nahrung nicht vom Magen in die Speiseröhre fließt. Bei Erwachsenen ist dies Ja, das Ventil funktioniert einwandfrei. Bei Säuglingen dieser Schließmuskel unzureichend entwickelt, endlich beginnt es zu funktionieren nur von Jahr zu Jahr;
  • Vergessen Sie nicht die Umweltgründe für das, was passiert. In moderne Lebensbedingungen bei einem Säugling können auftreten eine allergische Reaktion auf das Produkt, die Erwachsene in Betracht ziehen natürlich. In der Tat das frische Obst und Gemüse, das wir kaufen nicht immer umweltfreundlich;
  • Falsches Verhalten der Eltern, die unmittelbar danach Fütterungen beginnen das Neugeborene von einer Seite zur anderen zu drehen, drücken, im Kinderwagen schwingen usw.
  • In schweren Fällen kann die Ursache für Aufstoßen vielfältig sein Erkrankungen des Verdauungssystems des Babys, des Zentralnervensystems oder anderer pathologische Veränderungen im Körper.

Brunnen

Diese Art von Aufstoßen sollte Mutter alarmieren. Gründe können mehrere sein:

  • Frühgeburt eines Babys mit Verdauungssystem arbeitet im langsamen Modus;
  • erfolgloser Übergang vom Stillen zum künstlich
  • Darmkrämpfe, die verhindern, dass sich Lebensmittel normal bewegen der Darm;
  • Verformung der inneren Organe.

Doktor-1

Aber nicht immer mit einem Brunnen zu spucken bedeutet die Anwesenheit von eine Art Pathologie. Es kann zu reichlich Aufstoßen kommen Einweggründe.

Wenn ein Kind jedoch häufig und plötzlich spuckt, einen Arzt aufsuchen.

Beim Stillen

Für den Fall, dass das Baby Muttermilch spuckt, brauchen Sie Überprüfen Sie den Fleck. Wenn das Baby mit geronnener Milch oder Masse gerülpst hat ähnelt Hüttenkäse, kann man sich beruhigen. Das ist kein Erbrechen. Gießen Sie neben einen Teelöffel Wasser färben. Wenn die Flecken in ungefähr gleich sind auf Größe – alles ist normal. Sie müssen sich Sorgen machen und einen Arzt konsultieren für den Fall, dass das Baby viel spuckt.

  • Hören Sie auf, Ihr Baby zu überfüttern, wenn Sie dies tun (In Verbindung stehender Artikel: wie viel Milch essen sollte Neugeborene). Mit einem gut etablierten Prozess Das Baby wird so viel essen wie er muss. Nach Bedarf füttern und keine Brüste geben, wenn das Kind fragt nicht. Überprüfen Sie auch die Brust auf richtigen Halt. Wenn Das Baby wird Luft schlucken, dann ist Spucken unvermeidlich.
  • Überwachen Sie den Zustand des Bauches des Kindes genau. Er ist sollte nicht geschwollen sein. Weicher Bauch und ruhiges Baby – eine Garantie dass alles in Ordnung ist.
  • Der Stuhl ist auch wichtig. Denken Sie daran, wann er das letzte Mal war mal. Mit diesen Beobachtungen können Sie die Anwesenheit eines Babys ausschließen Verstopfung und Kolik (Siehe den Artikel darüber, wie oft gekackt wird Baby).

Beim Füttern einer Mischung

Wenn Ihr Baby nach einer Mischung ausspuckt, die Gründe dafür kann das gleiche sein wie bei Kindern auf natürlich Fütterung.

  • Der Hauptgrund ist übermäßiges Essen. Bei einem Kind auf künstlich Beim Füttern ist die Menge der verzehrten Lebensmittel viel einfacher zu regulieren. Menge Mischungen in einer Flasche sollten unbedingt dem Alter entsprechen ein Kind.
  • Überprüfen Sie auch das Loch im Nippel. Es sollte nicht auch sein großartig. Beim Füttern ist es wichtig, das Verschlucken von Luft zu vermeiden. und dafür muss der Nippel ständig mit einer Mischung gefüllt werden.
  • Vielleicht spuckt das Baby die Mischung aus, weil es sie nicht verträgt. Versuchen Sie, zusammen mit Ihrem Kinderarzt etwas anderes auszuwählen. Jetzt in Es gibt Milchformeln, die helfen, zu verhindern Leckage aus dem Magen (wie man eine Mischung wählt).
  • Der Bauch sollte nach dem gleichen Prinzip wie bei überprüft werden natürliche Fütterung.

Video: Warum „spuckt“ das Baby nach dem Füttern? 1 Monat altes Baby:

loading...

Beantwortet die Frage: Arzt – Kinderarzt Smirnova L.A.

Erste Hilfe

Wenn das Baby auf dem Rücken liegend spuckt, sind die Chancen hoch Atemwegsobstruktion und die anschließende Entwicklung einer Lungenentzündung. In in diesem Fall muss es sofort dem Bauch oder übergeben werden abholen. So kann das Baby Speisereste entfernen.

Für eine ordnungsgemäße Darmfunktion können Kinder gegeben werden Motilium, von Krämpfen – Riabal. Aber wir geben Drogen Baby nur nach Rücksprache mit einem Spezialisten. Du weißt es nicht genaue Ursache für Aufstoßen.

Vorbeugende Maßnahmen

Wenn das Baby oft spuckt, können Sie sich eine Notiz machen bewährte Tricks zur Minimierung Wahrscheinlichkeit eines Aufstoßen.

  1. Geben Sie Ihrem Baby vor dem Füttern die Möglichkeit, sich ein wenig hinzulegen der Magen. Es dauert nur wenige Minuten.
  2. Während der Fütterung sollte sich der Körper des Babys in befinden Liegezustand mit erhobenem Kopf. Auch helfen Ergreifen Sie die Brust richtig oder kontrollieren Sie die Füllung Brustwarzen.
  3. Wenn das Baby nach dem Füttern spuckt, braucht es etwas aufrecht halten. Dadurch wird Luft zugelassen geh raus Keine Aktivität unmittelbar nach dem Füttern. Baby lassen nur ruhige Spiele und nicht unnötig anfassen.

Wann brauchen wir einen Arzt?

Aufstoßen ist ein Prozess, der behandelt werden kann. fast jede Mutter selbst. Aber in einigen Fällen medizinische Hilfe ist weiterhin erforderlich.

Wenn das Baby ständig spuckt oder die Masse, die Sie beobachten Nachdem der Prozess die Lautstärke, den Geruch oder die Farbe geändert hat, müssen Sie Kontakt aufnehmen an Spezialisten. Zuallererst – zum Kinderarzt. Dann kann er Überweisen Sie an einen Neurologen, Gastroenterologen und Chirurgen.

Zögern Sie auch nicht einen Arztbesuch, wenn das Baby sehr groß ist spuckt aus und weint oder biegt sich dann. Dieses Verhalten kann bedeuten, dass das Kind die Speiseröhrenwände gereizt hat.

Um genau zu sein, muss der Brunnen nach jedem Aufstoßen wieder aufstoßen Fütterung, Temperaturanstieg nach Aufstoßen oder Ähnlichkeit mit Erbrechen. Zeigen Sie das Baby einem Spezialisten, riskieren Sie es nicht vergebens.

Regurgitation, nachdem das Baby das Alter von einem Jahr erreicht hat sollte alarmierend sein. In diesem Alter dieser ganze unangenehme Prozess muss von dir selbst gehen. Ansonsten bedeutet es Pathologie im Körper des Kindes, deren Art nur festgestellt werden kann Ärzte.

Anzeichen von normalem Aufstoßen

  • Das Baby spuckt nach dem Stillen ausWie man feststellt, dass Aufstoßen ein natürlicher Prozess ist, und keine Manifestation der Krankheit bei einem Säugling? Erstens nicht wert Sorgen Sie sich, wenn das Baby nach jedem spuckt Füttern oder sogar einen “Brunnen”, aber gut zunehmen, und Der Anstieg entspricht den Entwicklungsstandards des Kindes.
  • Das normale Aufstoßen beträgt 2 bis 4 Speisesäle Löffel, die leicht an der Größe des feuchten Flecks zu bestimmen sind. Auch Aufstoßen sollte die Eltern nicht stören, wenn das Baby gut ist Stuhl und Wasserlassen.
  • Wenn Eltern bemerkt haben, dass Spucken Ursachen hat Das Baby ist ängstlich, dies kann auf eine postpartale Geburt hinweisen Folgen (Schädigung bestimmter Teile des Nervensystems) mit Hypoxie (Sauerstoffmangel während der Geburt). Im Laufe der Zeit ist es wird allmählich vergehen.

Wir lesen weiter zum Thema:

  • Erbrechen beim Säugling
  • Warum isst ein Baby schlecht?

VIDEO: Was tun, wenn ein Kind danach spuckt? Fütterung

Like this post? Please share to your friends:
Leave a Reply

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: