Wie das Internet Kinder beeinflusst

Das Internet eroberte die erwachsene Generation und verführte sie dann Teenager und jetzt bin ich zum kleinsten gekommen. Schon nicht ungewöhnlich ein dreijähriges Kind zu treffen, das begeistert Knöpfe drückt Papas Tablette. Aber was steckt dahinter harmlos Zeitvertreib?

Wie wirkt sich das Internet auf ein Kind aus?

Was ist die Gefahr des Internets?

Bei Kindern im Vorschulalter ist das Bremssystem schlecht entwickelt. Sie fasten aufgeregt, in den Prozess involviert, aber Gefühle hemmen und Wünsche sind für sie schwierig. Das World Wide Web ist voll von dynamischen Spielen, bunte Landschaften, Superheldenfähigkeiten. Sogar ein Erwachsener Es ist schwer zu widerstehen, was man über das Baby sagen soll. Es fasziniert ihn trägt weg. Er wird zur Geisel der virtuellen Realität.

Das Internet ist eine Droge für Kinder. Unmerklich hart entkommen.

Die Folgen

Ja, das World Wide Web bietet viele Lernspiele und Lernprogramme Cartoons. Es gibt Kinderpräsentationen, mit denen das Kind zuschaut Freude und erweitert das gewonnene Wissen. Aber darüber hinaus klein Pluspunkte, die große Nachteile verbergen.

Haltungskrümmung

Langes Sitzen am Computer belastet die Wirbelsäule. Jetzt Das Internet ist über Tablet und Telefon verfügbar geworden. Kinder spielen liegend Bauch, auf dem Rücken, liegend, in drei Schicksalen gebeugt. Seit Das Skelett des Kindes wird gerade geformt, ein solcher Zeitvertreib voller Krümmung der Wirbelsäule.

Das Sehvermögen sinkt

Ein langer Blick auf einen Punkt ist schädlich. Kinder dagegen nicht Halten Sie den Abstand zwischen den Augen und dem Bildschirm ein und spielen Sie oft im Dunkeln. Dies ist eine Belastung für die Augenmuskulatur. Sie werden müde und verkümmern, was dazu führt zu Sehstörungen.

Die Sprachentwicklung bleibt zurück, das Denken leidet

In jungen Jahren kommt es zu einer aktiven Bildung von Gehirnzellen Gehirn für Sprache und Denken verantwortlich. Kind entwickelt sich durch Kommunikation. Wenn er Fragen stellt, lernt er zu denken zu analysieren. Die Grundlagen des logischen Denkens werden gelegt. Substitution Echte Internetkommunikation führt zu einseitiger Kommunikation. Fragen nicht gesetzt, keine Antworten, kein Dialog. Infolgedessen – Verzögerung in der Sprachentwicklung und im Denken.

Verzerrung der Realität

Ein kleines Kind kann nicht kritisch denken. Jeder erhalten er nimmt Information als Wahrheit wahr. Das Internet ist voller Verzerrungen und falsches Zeug. Computerspiele basieren auf nicht existierenden Fähigkeiten von Helden und fiktive Eigenschaften umgebender Objekte. Das Kind trägt das erworbene Wissen ins Leben. Es gibt Fälle, in denen Kinder, die sich Superhelden vorstellten, sprangen von den Dächern der Häuser.

Cartoons und virtuelle Spiele legen die falschen Werte. Jetzt regieren Helden nicht gut und gerecht, sondern Macht und Trick. Profitdurst und Unhöflichkeit nehmen nicht den letzten Platz ein. Kinder Ich möchte keine Astronauten und Wissenschaftler mehr sein. Sie wollen sein Blogger, Mörder, arbeiten überhaupt nicht.

Bildet Grausamkeit

Es gibt viele Unterhaltungen im World Wide Web, die Szenen enthalten Gewalt. Wenn ein Kind sie regelmäßig sieht, bilden sie sich Einstellung zur Aggression als normale, natürliche Manifestation Persönlichkeitsmerkmal. Wenn Grausamkeit in der frühen Kindheit gelegt wird, Wie wird sich das in Zukunft widerspiegeln? Verändertes Bewusstsein, kein Mitleid Empathie. Das World Wide Web bringt eine brutale Generation hervor.

Angaben nicht nach Alter

Viele Websites platzieren unabhängig vom Thema Banner Nicht untergeordnete Inhalte. Ein Kind, das im Internet surft, kann versehentlich auf “offene” Bilder stoßen.

Programmiert Sucht

In der Kindheit bildet sich die Abhängigkeit schneller als in als Erwachsener. Schöne Grafik, Superkräfte, Sättigung Spezialeffekte und die Dynamik der virtuellen Realität faszinieren ein Kind. Die online verbrachte Zeit ist mit Freude verbunden, extreme und lebendige Eindrücke. Das reicht aus Es wurde eine stabile Verbindung “Internet = Vergnügen” aufgezeichnet.

Beeinflusst das Nervensystem

Computer-Unterhaltungsspiele, wie alt sie sein würden beabsichtigte Übererregung des Nervensystems. Diese Unterhaltungen von Ihr Inhalt ist sehr dynamisch. Sie haben oft eine Wirkung Überraschungen, die das Baby erschrecken können. Bei Kindern treten auf unvernünftige Ängste. Da sind die mentalen Prozesse des Kindes noch nicht gebildet, können die Folgen unvorhersehbar sein.

Derzeit assoziieren Ärzte wachsende Hyperaktivität Kinder mit häufigem und abruptem Bildwechsel auf Bildschirmen, Dynamik Computerspiele.

Keine Kontrolle

Die oben genannten Konsequenzen sind nur diejenigen, mit denen konfrontiert von Vorschulkindern. Wenn der “Virus” nicht rechtzeitig langsamer wird, dann in zukünftige Probleme werden zunehmen. Schauen Sie nach vorne und Mal sehen, was Teenager bedroht, die unkontrolliert süchtig sind das Internet.

loading...

Mangel an frischer Luft

Die Zeit, die Kinder online verbringen, wurde zuvor mit Spielen verbracht Gleichaltrige an der frischen Luft. Jetzt können sie nicht mehr vertrieben werden. In Das Internet bietet sowohl Unterhaltung als auch Netzwerkkommunikation. Kinder leiden darunter Mangel an frischer Luft, was sich auf die Gesundheit auswirkt.

Wie Kindheit ohne Internet aussieht

Das Interesse am Studium verschwindet

Mit dem Aufkommen des Internets haben Wissenschaftler einen starken Rückgang bei Kindern festgestellt Interesse an Wissen. Das Kind macht keinen Sinn mehr zu stören. Websites bieten vorgefertigte Antworten auf Fragen, die leicht zu finden sind notwendige Informationen. Im Gegensatz zum Lernen, wo Sie machen müssen Bemühungen, ein Ergebnis zu erzielen.

Niedrig kommunikativ

Im Internet vergeht die Zeit unbemerkt. 60 Minuten vergehen wie 6. Das Kind ist weniger daran interessiert, mit Freunden zu kommunizieren Gesicht. Die virtuelle Realität ist heller und attraktiver. Ihr gegeben Präferenz. Kinder, die von Computerspielen abhängig sind, werden geschlossen, nicht gesellig, den Kontakt zur Gesellschaft verlieren.

Verminderte Aktivität

Das World Wide Web macht süchtig. Zeit für andere Arten Aktivität ist nicht genug. Sport, Tanz, Wettbewerbe und Hobbys weniger attraktiv als virtuelle Realität werden. Daher erscheint der sitzende Lebensstil, Muskelatrophie Neigung zur Fettleibigkeit.

Sexuell abweichendes Verhalten

Der ungehinderte Zugang zu einem verbotenen Thema stößt auf frühes Interesse und Lust zu versuchen. Kinder treten früh und unhörbar in den Sex ein Kommunikation, die zu ungeplanter Schwangerschaft und Ausbreitung führt spezifische Krankheiten.

Opfer von Cyberkriminellen

Wenig Lebenserfahrung lässt das Kind nicht erkennen Gefahr. Kinder im Internet sind eine leichte Beute für Kriminelle. Maniacs, Sektierer. Die letzten 10 Jahre über das Netzwerk sind aktiv die Rekrutierung von Minderjährigen in verschiedenen illegalen Gruppen.

Arten der virtuellen Abhängigkeit

Die Bindung erfolgt nicht immer über den Computer Spiele. Um das Problem rechtzeitig zu erkennen, sollten Eltern wissen und Unterscheiden Sie zwischen drei Arten von Internetabhängigkeit.

  1. Spielen. Das Kind spielt oft lange in Computerspiele.
  2. Netzwerk Übermäßige Leidenschaft für Korrespondenz in soziale Netzwerke.
  3. Surfen Langes, zielloses Surfen Websites und schöne Bilder.

Regeln für die Kommunikation mit dem Internet

Ist das Internet für ein kleines Kind wirklich notwendig? Eigentlich er Ein Vorschulkind braucht das nicht. Alle Gabeln und logischen Einfallsreichtum sind in Papierversionen. Dies ist ein Desktop-Didaktik-Spiel. Aber wenn alle Wir haben uns jedoch entschlossen, das Kind mithilfe eines weltweiten Netzwerks zu entwickeln. Beachten Sie unbedingt die folgenden Regeln:

Zeit. Für Kinder unterschiedlichen Alters eingestellt Aufenthaltsraten am Computer (Tablet, iPhone):

  • bis zu 5 Jahren – nicht mehr als 10 Minuten
  • 5-7 Jahre – bis zu 20 Minuten
  • 7-11 Jahre – bis zu 30 Minuten
  • 12-14 Jahre – bis zu 45 Minuten
  • 15-16 Jahre – bis zu 2 Stunden mit Unterbrechungen

Kontrolle. Zu wissen, was das Kind tut Netzwerk, platzieren Sie den Computer so, dass der Monitor immer ist in Sicht. Zum Beispiel im Eingangsraum, auf dem Flur.

Zugang. Es gibt spezielle Programme eingeschränkter Zugriff, der Websites und Banner blockiert “nicht kindischer Inhalt.” Auch wenn das Kind dies beantragt Thema wird der Browser ihm einen kurzen Biologiekurs geben. Orgelstruktur Jungen und Mädchen. Lass es sich entwickeln, einmal so neugierig.

Außerdem können Sie die Kindersicherung auf dem Computer aktivieren. Seine Vorteile:

  • begrenzt die Zeit
  • überwacht alle Aktionen im Internet,
  • blockiert unanständige Websites
  • Ermöglicht das Herunterladen von Spielen basierend auf Altersbeschränkungen.

Freizeit. Oft ist das Kind süchtig Computer aus dummem Zeitvertreib, aus Unwissenheit als Sie zu nehmen. Verwenden Sie das Internet nicht als Kindermädchen. Verbringen Sie Zeit mit den Kindern. Spazieren Sie in der Natur, gehen Sie in ein Café, einen Film, reden Sie, lesen Sie Bücher.

Zusätzliche Klassen. Damit das Kind extra ist saß einfach nicht am Computer, schrieb es in die Sportabteilung, Kreistanzen. Sie werden also zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: weniger Zeit Internet + körperliche Entwicklung.

Mehr Kommunikation. Laden Sie die Freunde Ihres Kindes ein Gäste. Zusammen spielen die drei viel mehr Spaß als einer. Geselligkeit, Vorstellungskraft, Kreativität, Sprache entwickeln sich. Virtuelle Realität ist kein Ersatz für Live-Kommunikation.

Die schädlichen Auswirkungen des Internets sind leichter zu verhindern als zu heilen. Folgen. Geben Sie Kindern mehr Aufmerksamkeit und sie werden weniger sich auf die virtuelle Realität einlassen.

Wir lesen auch:

  • Die Wirkung der Tablette auf das Kind: 10 Gründe, die Tablette zu informieren “NEIN”!
  • 10 Anzeichen für die Abhängigkeit von Kindern von Computerspielen und dem Internet: Schaden durch Computer
  • Die Wirkung moderner Geräte auf Kinder (Vor- und Nachteile)
  • Wie verlieren wir unsere Kinder?

Internetabhängigkeit bei Kindern: Wozu kann sie führen?

Like this post? Please share to your friends:
Leave a Reply

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: