Wie kann man ein optimistisches Kind erziehen und erziehen? Tipps für Eltern

Liebevolle Eltern wollen ihre Kinder glücklich sehen. Optimismus ist ein unverzichtbares Merkmal eines glücklichen Menschen. Er hilft genieße das Leben, lehre dich, mit Negativem umzugehen Emotionen. Die Ursprünge einer optimistischen Lebenseinstellung sind gelegt Kindheit.

Wie man einen Optimisten großzieht

Alle Mütter und Väter möchten, dass das Kind glücklich und selbstbewusst aufwächst in mir eine zielgerichtete, fröhliche Person. Diese Eigenschaften charakteristisch für optimisten: menschen, die das leben positiv sehen Parteien, zuversichtlich in eine bessere Zukunft. Tipps für Eltern, wie Erhöhen Sie den Optimismus Ihres Kindes.

Was gibt Optimismus als Persönlichkeitsmerkmal?

Optimismus ist keine blöde Freude über und ohne und ist es auch nicht Gleichgültigkeit gegenüber umgebenden Problemen. Dies ist in erster Linie Verständnis dass morgen besser sein wird als gestern. Und während der Erwachsenenzeit Für das Kind ist es sehr wichtig, Optimismus zu vermitteln.

  • Hilft bei der Bildung einer offenen Weltanschauung, unabhängig Sicht, Entschlossenheit und Entschlossenheit;
  • Es ist eine Möglichkeit, Ihre Emotionen zu kontrollieren. Bewältigt Zweifel, Ängste, Enttäuschungen;
  • Hilft einer Person, Hindernisse im Leben zu überwinden;
  • Fördert die Entwicklung von Geselligkeit und Wohlwollen;
  • Hilft bei der Aufrechterhaltung der Immunität;
  • Bildet eine Einstellung zu einem gesunden Lebensstil.

Woher kommt Optimismus?

Alle Kinder werden optimistisch geboren. Sie sind lächle uns freudig von der Wiege an; lerne hart überrollen; machen ihre ersten Schritte trotz Sturz und blaue Flecken. Die Aufgabe von Müttern und Vätern ist es nicht, Ihr Kind zurückzuzahlen Wunsch, das Leben zu genießen, zu genießen alltägliche Ereignisse. Oft sind wir unser “nicht tun!”, “Nicht anfassen!”, “gefährlich!” Wir löschen den Wunsch des Kindes aus, die Welt zu kennen und Freude zu empfangen aus eigenen Handlungen. Dies schafft ein Gefühl der Gefahr, Angst vor dem Handeln.

In der Kommunikation mit dem Kind geben die Eltern ihre Vision weitgehend an ihn weiter der Welt. Wenn Mama und Papa Vertrauen in die Zukunft ausstrahlen, genieße die Gegenwart, akzeptiere sie ruhig und überwinde sie Schwierigkeiten, das ist es, was ihr Kind lernt.

Eine optimistische Weltanschauung liegt im Baby, wenn er die Möglichkeit erhält, selbst etwas zu erreichen durch Arbeit, wenn seine Bemühungen bemerkt und positiv sind gesichert, wenn er sich sicher und wohl fühlt. Sehr Psychologische Unterstützung für Erwachsene ist wichtig. stärkt den Glauben, dass die Welt um uns herum stabil ist und schön. Eltern haben die Aufgabe, ihr Kind zu stärken in einer solchen Vision der Welt.

Wie kann man Optimismus wecken?

Um einen Optimisten zu erziehen, müssen die Eltern damit beginnen dich selbst. Bist du selbst eine fröhliche Person? das Leben positiv wahrnehmen? Erinnern Sie sich an ein einfaches Beispiel: ein Glas, das genau mit Wasser oder einer anderen Flüssigkeit gefüllt ist um die Hälfte. Der Optimist wird sagen, dass das Glas halb voll ist und Pessimist – dass er halb leer ist. Also müssen wir lernen sehe in gewöhnlichen Dingen einen positiven Anfang, benutze Chancen eröffnen sich, anstatt sich darauf zu konzentrieren Nachteile

Wie man ein Kind optimistisch erzieht

Elternempfehlungen für die Elternschaft Optimismus:

  1. Kommunizieren Sie positiv mit Ihrem Kind. Kommunikation sollte dem Kind Ihre Liebe und Zärtlichkeit zeigen. Zeigen Sie aufrichtige Teilnahme und Interesse an den Angelegenheiten des Babys, von Teilen Sie so weit wie möglich seine Aktivitäten. Umarme öfter und Kuss, einfach auf den Kopf klopfen. So wird das Baby fühlen sein Wert, Bedeutung. Leider sehr oft unsere Kommunikation mit Kinder ist ein endloser Strom von Kommentaren und Anweisungen. “Ordnen Sie die Dinge”, “Waschen Sie Ihre Hände”, “Setzen Sie sich für den Unterricht”, ist unser Kinder hören ständig von uns. Während Psychologen das in bewiesen haben Tagsüber braucht eine Person mindestens acht Umarmungen fühle mich gut
  2. Geben Sie Ihrem Baby einen vernünftigen Unabhängigkeit. Psychologen raten: keine Notwendigkeit zu tun Das Kind ist das, was es selbst tun kann. Natürlich erwachsen Nimmt ein Bett oder bindet Schnürsenkel schneller und besser als ein Baby. Aber Wenn ein Kind pustet und ein Ergebnis erzielt, lernt es zu sein unabhängig. Erhöht sein Selbstvertrauen Selbstwertgefühl. Stellen Sie sicher, dass Sie in der Nähe sind und, falls erforderlich. Hilfe, Jubel, Lob.
  3. Erlaube mehr, weniger verbiete. Versuchen Sie, die notwendigen Verbote ohne das Präfix “nicht” zu formulieren. Anstelle von “Iss keine Süßigkeiten” sagst du: “Zuerst isst du Suppe und dann kannst du und Süßigkeiten. “Die Psyche des Kindes ist so gestaltet, dass es das Teilchen nicht hört “Nicht”, sondern konzentriert sich auf die Aussage selbst.
  4. Formulieren Sie positive Einstellungen. Das Bedeutende Erwachsene sagen, das Baby hält es für selbstverständlich. “Du immer noch klein, das kannst du nicht. “„ Sie ist schwach bei uns. “„ Er hat keine Fähigkeiten zu studieren “- so programmieren wir Kinder für ein negatives Ergebnis. Wenn der Kleine solche Dinge hört, wird er keine Anstrengungen unternehmen, um sie zu überwinden Schwierigkeiten, und versuchen Sie, das beigefügte “Etikett” zu entsprechen.
  5. Suche Gelegenheit für Lob und Freude. Auch wenn du Für das Baby funktioniert etwas nicht. Finden Sie die Profis in der Situation: Denken Sie daran seine Erfolge und Erfolge, beachten Sie die unternommenen Anstrengungen, ermutigen sein Glaube an das Erreichen des Ziels. Ihr Vertrauen wird vergehen kleiner Mann, atme den Wunsch, ein Ergebnis zu erzielen.
  6. Feiern Sie die Verdienste und Leistungen des Kindes, nicht im Vergleich zu von anderen. Helfen Sie Ihrem Baby, machbare Aufgaben zu erledigen und um das Ziel zu erreichen. Konzentrieren Sie sich auf die Erfolge, die Sie erzielt haben ein Kind, nicht im Vergleich zu anderen, sondern in Bezug auf sich selbst. “Du hast gelernt, Briefe schön zu schreiben”, nicht “Hier ist Ani sehr schön Handschrift, nicht wie deine. “Eine Person muss lernen, zu genießen Genießen Sie von Ihren Erfolgen Ihr “Wachstum”.
  7. Lehren Sie, Fehler als Anreiz für sie wahrzunehmen Korrekturen. Fehler sind eine wesentliche Erfahrung in der Erkenntnis der Welt. Schimpfe nicht mit dem Kind für sie, sonst wird es es in Zukunft tun versuche sie vor dir zu verstecken, aus Angst, einen Fehler zu machen. Und es kann abschlagen Wunsch nach irgendeiner Aktivität, trägt zur Bildung von Unsicherheit und mangelnde Initiative. Bereue dich nicht Fehler korrigieren. Stellen Sie bei Bedarf die erforderliche Unterstützung bereit. oder skizzieren Sie die Schritte, um die Mängel des Kindes zu beheben.
  8. Nehmen Sie sich Zeit, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Wir sind Wir möchten, dass das Kind perfekt lernt, Englisch spricht. erzielte Erfolg in der Sportabteilung und spielte auch Geige. Das Nicht jedes Kind kann das. Er unterwirft sich uns, während er es selbst nicht tut Genießen Sie Ihre Aktivitäten und beginnen Sie ruhig hasse ihre Aktivitäten und vielleicht uns. Geduld und Zeit – hier Komponenten des Erfolgs in jedem Geschäft.
  9. Helfen Sie Ihrem Baby, sich von einer Langeweile ablenken zu lassen Stimmungen, schlechte Gedanken. Schalten Sie seine Aufmerksamkeit auf lustige, freudige Ereignisse. Behandle Fehler mit Humor, suche nach positive Punkte in jeder Situation. Es wird den Kleinen lehren das Leben genießen, wird eine positive Einstellung bilden.
  10. Sprechen Sie mit Ihrem Baby über seine Gefühle. Das du Hilf ihm, seine Gefühle herauszufinden und zu lernen, wie man mit ihnen umgeht. Darüber hinaus wird das Kind das Gefühl haben, dass Sie es verstehen und aufrichtig sich in ihn einfühlen. Du bist auf der gleichen Wellenlänge wie er.

Also … Die Regeln sind “NIE …”

  • Sag dem Kind niemals: “Was bist du? fertig! “Ein unhöflicher Schrei und unkonstruktive Kritik entmutigen das Verlangen einen Fehler beheben;
  • Mach niemals Etiketten: “Loser!”, “Wehe Zwiebel! “,” Blässhuhn! “,” Dumm! “,” Muddler! “,” Mascha-verwirrt! “und usw. Denken Sie daran – das Kind vertraut Ihnen, da Sie so über ihn denken, dann können solche Etiketten ein Leben lang anhaften;
  • Stellen Sie niemals Fehler an die erste Stelle und die Fehler des Babys: “Du unterbrichst mich immer …”, “Bist du taub?”, “Verstehst du das nicht …”, “Die Zeichnung ist nichts, aber dann bist du eingekreist nicht so, aber ist diese Kuh wirklich blau ?! “Schwerpunkt auf Fehlern löscht das Erfolgsprogramm im Leben des Kindes;
  • brechen Sie niemals Kinderversuche ab um dir zu sagen, was ihn interessiert: “Oh, na ja, du wieder mit deinem Puppe, es ist besser, ein Buch zu lesen … “,” Lass mich in Ruhe, ich Ich bin müde … “;
  • niemals, selbst im schlimmsten Albtraum, Vergleichen Sie Ihr Kind mit einem anderen Sohn oder einer anderen Tochter des einen “Fortgeschritten”, ein Nachbar, der “immer das tut, was nötig ist”. Das ganz andere “Muster”.

Wir lesen auch: 10 Sätze, die machen Kinder berüchtigter Erwachsener

Was tun?

optimistisches Kind

  • wache mit freudigen Kindern auf, beachte Die besten Momente des Morgens: ein fröhlicher, sonniger Hase, fabelhaft ein sonnenverwöhnter Raum, eine harte Arbeitswaschmaschine, vorsichtig summender Wasserkocher usw.;
  • Ermutigen Sie die Kinder, das Schöne um sich herum zu sehen Spaziergang: schöne Blume, blauer Himmel, süßes Grollen Katze, starke und freundliche Vaterhände usw.;
  • lache mehr und spiele mit den Kindern im Spaß Spiele sind ihre natürliche Sprache. Kinder lieben den Spaß! A. Mutter, die sich erlaubte, in einem Spiel mit einem Kind “abzusteigen”, wie fühlt sich normalerweise jünger an;
  • Wir analysieren alle Schwierigkeiten und Fehler, beginnend mit Anerkennung des Erfolgs beim Kind, zum Beispiel: “Sie sind gut Diese Raupe stellte sich heraus – wie eine lebende! Aber der Frosch kann hier sein ein wenig korrigieren – und es wird großartig! ”
  • Bringen Sie den Kindern bei, zu träumen und die Entwicklung eines Mutigen zu fördern Phantasie. “Sohn, was ist, wenn unser Auto plötzlich begann zu fliegen? Ich habe auf den Button geklickt – iii – raz! Flog zu den Affen! Klickte – II – zwei! Schon in der Wüste! … Was würdest du dort machen? ”
  • die Manifestationen von Stimmungen im Stadium ihrer richtig auslöschen Geburt und das Beste von allem – antizipieren. Dazu Um dies zu erreichen, müssen Sie die tatsächlichen Möglichkeiten des Kindes analysieren Erziehungsstil, häufig auftretende Problemsituationen hervorheben und Überlegen Sie sich andere Möglichkeiten zur Lösung.

Wir lesen auch: “Ich spreche, wie ich denke notwendig! “oder 5 Bildungsmythen | 7 Bildungsfehler, die verhindern, dass Kinder Erfolg haben

Und vergessen Sie nicht die Hauptregel: Kinder übernehmen unsere Vision der Welt, unsere Werte und Einstellungen. Sei so wie du bist will dein eigenes Kind sehen. Und wenn etwas nicht drin ist Schauen Sie sich genauer an. Vielleicht er hast du das von dir gelernt? Versuchen Sie, optimistisch in Bezug auf die Welt zu sein. Genießen Sie alltägliche Aktivitäten und Ihre Kinder werden lernen, wie es geht. Immerhin ist das Leben schön, egal was passiert!

Wir lesen auch:

  • 10 Möglichkeiten, Ihrem Kind beizubringen, vor nichts Angst zu haben
  • 12 Tipps für die Erziehung eines selbstbewussten Kindes
  • Wie man durch die Krisenzeiten von Kindheit und Jugend kommt und das Vertrauen und die Unabhängigkeit eines Kindes fördern. Tipps an die Eltern
  • Unsicheres Kind: Wie Sie Ihrem Kind helfen können, selbstbewusster zu werden

Präsident der Vereinigung der Kinderpsychologen, Psychologe, Kinderarzt, Vater von fünf Kindern Alexander Kusnezow besucht den Morgen Sergey Stillavin Show:

Like this post? Please share to your friends:
Leave a Reply

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: